Radreisen aus Leidenschaft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Mission Radfahren - Radwandern - Radreisen


Per Pedes unterwegs

Das Fahrradfahren und das Wandern in der Natur ist etwas Schönes und fasziniert stets aufs Neue. Es ist Erholung pur - eine mehrtätige Radreise ein erholsames Wellnessprogramm. Das Erlebte wirkt nachhaltig, ja nahezu unvergesslich.

Ein Urlaub mit dem Fahrrad auf dem Donauradweg von Passau nach Wien im heißen Sommer 2003 war unser erstes Abenteuer. Alles war organisiert, Gepäcktransport, Leihräder und tägliche Unterkunft. Wir benötigten 6 Tage für die 330 Kilometer und freuten uns riesig, als wir am Ortseingang von Wien ein Erinnerungsfoto machten. Im Jahr darauf konnten wir mit Peter und Doris sowie Günter und Gertrud zwei befreundete Ehepaare zur einwöchigen Tour von den Krimmler Wasserfällen entlang der Salzach nach Passau hinzugewinnen. Es war die Geburt einer bis heute anhaltenden Freundschaft mit vielen gemeinsamen Radtouren und Tagesreisen.

Schnell erkannten wir, dass wir in der heutigen Zeit mit Internet und E-Mail unseren Radwanderurlaub auch selbst planen und organisieren können. Es folgten Radreisen entlang der Donau, dem Neckar, durch Oberbayern, um den Bodensee durch das Allgäu. Radwege wie den Isarradweg, Mozartradweg, Teile des Bodensee-Königsee-Radwegs und den Illerradweg haben wir gemeinsam mit unseren Rädern und Gepäcktaschen bereist. Alle Reisen wurden stets mit großer Vorfreude selbst geplant, die Tagesetappen abhängig von den Steigungen festgelegt und die Herbergen für die Übernachtungen kritisch ausgesucht.


Tipps für Nachahmer

Ein gutes Reisefahrrad oder Trekkingfahrrad mit stabilem Gepäckträger und wasserdichten Gepäcktaschen bilden den Grundstock der Ausrüstung. Für die Schaltung empfiehlt sich eine Nabenschaltung mit mindestens 8 Gängen. Die Handhabung ist einfach, sogar ein Umschalten im Stand ist möglich. Diese Art der Schalttechnik ist heute ausgereift. Sie ist kompakt, wartungsfrei und hat sich bei unseren Fahrten bestens bewährt. Etwas Vorbereitung zum Erreichen der notwendigen körperlichen Fitness ist ratsam.

Die Orientierung während der Fahrt geschieht mit dem GPS-Gerät Garmin Montana 600 und der digitalen Freizeitkarte TOPO Deutschland V7 PRO. Die Routen werden mit der Software BaseCamp von Garmin oder Tour Explorer von MagicMaps auf dem PC geplant. Die vom ADFC empfohlenen nationalen Radwege und Fernradwege sowie das regionale Radwegenetz sind in der digitalen Karte eingearbeitet. Alle wichtigen Lageinformationen von Hotels, Pensionen, Einkaufsmöglichkeiten und weiteren POI´s entlang der Tour stehen während der Fahrt zur Verfügung. Das Internet bietet auf unterschiedlichen Plattformen interessante Tages- und Mehrtagestouren mit GPS-Daten an.


Mit dem Pedelec auf Tour
Gerade in hügeligem Gelände treffen wir immer häufiger auf Radreisende die mit dem Pedelec unterwegs sind. Wir sind dabei Erfahrungen zu sammeln und Informationen einzuholen, die uns beim Einsatz eines Pedelec auf unseren weiteren Radreisen hilfreich sein können. Wünschenswert ist ein Navigationssystem das die topografischen Landschaftsinformationen der gewählten Route berücksichtigt, stets die relevanten Fahrdaten der Motorelektronik empfängt, die Akkukapazität im Auge behält und daraus dem Fahrer die Information liefert, ob er sein gewünschtes Fahrziel unter den gegebenen Umständen erreichen kann bzw. eine andere Route vorschlägt.    


       


 


  








 
Entwurf, Gestaltung und Realisation: G. Weinert - 2016 - websitex5 EVOLUTION
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü